Sterne begeistern alle Menschen

Schaut man in die wolkenlose Nacht, wird mit Sicherheit jeder von der atemberaubenden Schönheit des Sternenhimmels überwältigt sein. Es überkommt einen diese Ahnung, warum die Sterne schon seit Jahrtausenden für uns Menschen diese magische Anziehungskraft haben.

Seit jeher ist der Sternenhimmel Sinnbild für einen Ort, der uns Orientierung gibt und an dem man eines Menschen gedenken kann. Ein Stern ist ein Platz, der eine wahrhaft himmlische Verbindung schafft.

Sterne-Auswahl

Möglichkeit einen Stern zu verschenken

Unserer Sternenportal Starsembassy - die Sternenbotschaft für alle Sterntaufen ist seit 1999 online und bietet allen Sternentauf - Paten viele Informationen zum Benennen eines Sterns. Zum Thema der Sternenkunde und weiterhin für Sie einen interaktiven Bereich, in dem wir ein Foto Ihres Sterns zeigen. Wer möchte, kann hier in seinem eigenen Login auch eine persönliche Botschaft zum Geschenk der Sterntaufe hinterlassen.

Was stellt Starsembassy dar?

Der Mondland Verlag bietet persönliche Geschenke rund um die Welt der Sterne. Mit unsere Sternenbotschaft "Starsembassy" erfüllen wir den Wunsch für einen persönlichen Stern. Die Benennung von Sternen am Sternenhimmel, die bislang in Sternenkatalogen offiziell nur mit Nummern erfasst wurden, dienen uns als Grundlage.

Zur Vergabe der persönlichen Sternregistrierung verwenden wir unter anderem die Bezeichnungen des NGSC Katalogs und wissenschaftlich bestätigte, authentische Sternen-Koordinaten. Ihre Benennung und Widmung des Sterns werden wir in unserem internationalen Patenschaftsregister "Starsembassy" aufgeführt und Sie als Taufpate erwähnt.

Bezeichnungen für Sterne

Wissenschaftlich erfasste Sterne sind mit astronomischen Koordinaten in den gültigen Sternenkatalogen verzeichnet. Nur wenige Sterne haben bekannte Namen und diese können abhängig von Kultur und Land auch anders benannt sein. Die weltweit anerkannten Sternnamen aus den bekannten Sternbildern werden in der Regel nicht für Sternenpatenschaften verwendet. Änderung oder Neuschöpfung der bisherigen, teils historischen Sternnamen sind nicht möglich. Eine Vielzahl der bis heute entdeckten und gelisteten Sterne haben aber noch keinen eigenen Namen und stehen für Sie zur Vergabe frei.

Welche Sterne werden mit Namen getauft?

Für die Sterntaufe wählen wir für Sie einen Stern aus: eine der in der ferne liegende Sonnen (das sind die für uns sichtbaren Sterne). Wir finden sie rundum den nördlichen Sternenhimmel, in den uns bekannten Sternbildern verborgen. Die zur Auswahl stehenden Sterne sind alles bisher namenlose Sterne, die in den anerkannten Sternenkatalogen lediglich mit Kennnummern aufgeführt sind.

Gehört mir wirklich ein Stern?

Alle hellen Sterne der bekannten Sternbilder und Konstellationen, die sichtbar sind, haben bereits Ihre Namen die seit Jahrhunderten in Sternenkatalogen verzeichnet sind. Daher vergeben wir diese Sterne nicht und beschränken uns "nur" auf die vielen unzähligen Sterne salop gesagt: "drumherum".

Was erhalte ich zur Sternentaufe?

Sie erhalten eine Urkunde für die Namensgebung, welche die Sternpatenschaft bestätigt. In dieser großformatigen Urkunde wird die genaue Bezeichnung und Position Ihres Sterns verzeichnet und natürlich wird in großer Schrift der Name der Person eingetragen, der Sie diesen Stern widmen möchten.

Im Lieferumfang enthalten: ein Sternenfoto unserer Milchstraße sowie unsere mehrseitig Broschüre mit allen Infos zum perfekten Sternen-Geschenk.

 

Sternregister-Login

 

Angaben zum Sternenhimmel

Die Orientierung am Himmelsäquator ist mit Längen- und Breitengraden beschrieben und definiert die Lage eines Sterns von der Erde aus gesehen. Mit der Angabe "Mag." ist die Helligkeit sowie die Entfernung in Lichtjahren beschrieben.

Diese Himmelskoordinaten finden sich auf der Sternenurkunde und lautet wie folgt:
RA (Right Ascension / Rektaszension) = Längengrad
Dec (Declination / Deklination) = steht für den Breitengrad
Mag (Magnitude) = beschreibt die sichtbare Helligkeit des Sterns